Gamehelpdragonheart: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Board Game Arena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K
 
Zeile 28: Zeile 28:
 
Es gibt neun verschiedene Karten im Spiel. In den Ecken jeder Karte ist ein Punktwert aufgedruckt, der den Ruhmespunkten, die der Spieler beim Einsammeln der Karte erhält, entspricht.
 
Es gibt neun verschiedene Karten im Spiel. In den Ecken jeder Karte ist ein Punktwert aufgedruckt, der den Ruhmespunkten, die der Spieler beim Einsammeln der Karte erhält, entspricht.
 
Jeder Spieler hat die gleichen 50 Karten im Deck.
 
Jeder Spieler hat die gleichen 50 Karten im Deck.
 +
  
 
''Zwerg:'' Der Spieler, der den vierten Zwerg legt, nimmt alle vier ausliegenden Zwerge.  
 
''Zwerg:'' Der Spieler, der den vierten Zwerg legt, nimmt alle vier ausliegenden Zwerge.  

Aktuelle Version vom 6. Mai 2020, 00:23 Uhr

Kurzüberblick

Drachenherz ist ein Kartenspiel für zwei Spieler. Ziel des Spiels ist es, so viel Punkte wie möglich zu sammeln, indem man Karten auf den Spielplan legt und dadurch andere Karten einsammelt, die bereits dort liegen. Es gibt neun unterschiedliche Karten, mit denen man jeweils bestimmte Karten einsammeln kann, die auf benachbarten Feldern liegen.

Ziel des Spiels

Wer am Ende des Spiels die meisten Ruhmespunkte erzielt hat, gewinnt das Spiel.

Spielvorbereitung

Zu Beginn des Spiels zieht jeder Spieler fünf Karten von seinem eigenen Kartenstapel und die Figur des Großen Drachen wird auf den Spielplan gestellt.

Spielende

Das Spiel endet, wenn das Schiff dreimal abgereist ist, also drei Stapel mit je 3 Schiffskarten gebildet wurden. Es endet auch, wenn ein Spieler die letzte Karte von seinem Nachziehstapel genommen hat. Der Mitspieler hat danach noch einen vollständigen Spielzug.

Nun zählt jeder Spieler die Ruhmespunkte auf seinen gesammelten Karten. Die Figur des Großen Drachen bringt zusätzlich drei Punkte. Im Falle eines Gleichstands gewinnt der Spieler mit der Drachenfigur.

Spielablauf

Die Spieler sind abwechselnd an der Reihe, legen Karten ab und ziehen Karten nach. Man kann je nach Belieben eine oder mehrere Karten des gleichen Typs ablegen. Die Karten werden auf die entsprechenden Felder auf dem Spielplan gelegt. Durch das Auslegen der Karten können die bereits liegenden Karten der Nachbarfelder eingesammelt werden (Pfeile beachten). Bei den versetzt dargestellten Feldern wird diese Aktion erst durch das Belegen des letzten Feldes ausgelöst.

Großer Drache: Der Spieler, der die Drachenfigur besitzt, ergänzt seine Kartenhand am Ende seines Zuges immer auf sechs Karten. Muss ein Spieler die Drachenfigur abgeben, darf er wieder nur fünf Karten auf der Hand halten. Eine zufällige Handkarte wird auf den Zugstapel zurückgelegt und beim nächsten Nachziehen erhält der Spieler sie auf seine Hand zurück. Die Figur des Großen Drachen ist am Ende des Spiels drei Ruhmespunkte wert.


Die Karten im Einzelnen

Es gibt neun verschiedene Karten im Spiel. In den Ecken jeder Karte ist ein Punktwert aufgedruckt, der den Ruhmespunkten, die der Spieler beim Einsammeln der Karte erhält, entspricht. Jeder Spieler hat die gleichen 50 Karten im Deck.


Zwerg: Der Spieler, der den vierten Zwerg legt, nimmt alle vier ausliegenden Zwerge. (10 Karten Zwerg = 6 x 1 Punkt / 4 x 2 Punkte)


Drachenjägerin: Der Spieler, der die dritte Drachenjägerin legt, nimmt alle ausliegenden Feuerdrachen. Die Drachenjägerinnen werden anschließend unterhalb des abgebildeten Schiffs auf einem Stapel abgelegt. Dieser Stapel kann durch Legen des dritten Schiffs eingesammelt werden. (6 Karten Drachenjägerin = 4 x 1 Punkt / 2 x 2 Punkte)


Feuerdrache: Der Spieler nimmt alle ausliegenden Schatztruhen. (4 Karten Feuerdrache = 1 x 2 Punkte / 2 x 3 Punkte / 1 x 4 Punkte)


Schatztruhe: Durch das Auslegen der Schatztruhe wird keine Aktion ausgelegt. Die Schatztruhe kann durch die Prinzessin oder durch einen Feuerdrachen eingesammelt werden. (7 Karten Schatztruhe = 2 x 1 Punkt / 2 x 2 Punkte / 2 x 3 Punkte / 1 x 4 Punkte)


Troll: Durch das Auslegen dieser Karte kann der Spieler alle ausliegenden Prinzessinnen nehmen. (3 Karten Troll = 1 x 1 Punkt / 1 x 2 Punkte / 1 x 3 Punkte)


Held: Der Spieler, der den zweiten Helden legt, nimmt entweder alle ausliegenden Prinzessinnen oder alle ausliegenden Trolle. Man kann den entsprechenden Stapel auswählen. Danach werden die beiden Heldenkarten unterhalb des abgebildeten Schiffs auf einem Stapel abgelegt. Dieser Stapel kann durch Legen des dritten Schiffs eingesammelt werden. (5 Karten Held = 4 x 1 Punkt / 1 x 2 Punkte)


Versteinerter Drache: Durch das Auslegen dieser Karte wird keine Aktion ausgelöst. Diese Karte kann durch die Prinzessin eingesammelt werden. Wenn dies geschieht, erhält der Spieler die Figur des Großen Drachen (entweder vom Spielplan oder vom Gegner). (5 Karten Versteinerter Drache = 5 x 2 Punkte)


Prinzessin: Der Spieler nimmt entweder alle ausliegenden Schatztruhen oder alle ausliegenden versteinerten Drachen. Auch wenn er mehr als eine Prinzessin spielt, muss er sich für einen der beiden möglichen Stapel entscheiden. Nimmt der Spieler die versteinerten Drachen, stellt er zusätzlich die Drachenfigur vor sich ab. Ist die Figur im Besitz des Mitspielers, muss er sie jetzt übergeben. Wer im Besitz der Figur des Großen Drachen ist, darf eine Karte mehr auf der Hand halten, also insgesamt sechs Karten. Bei Verlust des Großen Drachen wird das Handkartenlimit sofort angeglichen. (4 Karten Prinzessin = 2 x 1 Punkt / 2 x 2 Punkte)


Schiff: Der Spieler, der das dritte Schiff legt, nimmt alle unterhalb der Schiffsreihe liegenden Karten (Drachenjägerinnen und Helden). Mit dem dritten Schiffsstapel endet das Spiel sofort. Der Mitspieler darf danach noch seinen letzten Spielzug machen. (6 Karten Schiff)