Gamehelpchakra: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Board Game Arena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Tippfehler korrigiert)
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
= Komponenten & Aufbau =  
+
= Komponenten & Aufbau =
  
- Das gewöhnliche '''Lotus Board''' hat 7 farbige Karma-Felder für die verdeckten '''Plenitude Tokens'''. Jedes Plättchen zeigt einen '''Wert von 1 bis 4,''' der die Anzahl der Füllepunkte angibt, die ein Spieler
+
- Das gewöhnliche '''Lotus Board''' hat 7 farbige Karma-Felder für die verdeckten '''Plenitude Tokens'''. Jedes Plättchen zeigt einen '''Wert von 1 bis 4,''' der die Anzahl der Füllepunkte angibt, die ein Spieler gewinnt, wenn er das entsprechende Chakra harmonisiert hat.
gewinnt, wenn er das entsprechende Chakra harmonisiert hat.
 
  
 
- Die untere Hälfte des Lotus-Boards hat '''drei vertikale Ströme des Maya-Flusses''', die die Energie-Edelsteine halten.
 
- Die untere Hälfte des Lotus-Boards hat '''drei vertikale Ströme des Maya-Flusses''', die die Energie-Edelsteine halten.
Zeile 30: Zeile 29:
  
  
=== Schritt 1 Energie-Edelsteine nehmen ===
+
=== Schritt 1: Energie-Edelsteine nehmen ===
  
Der Spieler nimmt 1, 2 oder 3 Energien (d.h. Edelsteine) verschiedener Farben aus demselben Maya-Fluss (vertikale Spalte). Sind zwei Farben gleich, können höchstens zwei Energien genommen werden, da die gewählten Energien unterschiedlich sein müssen.  
+
Der Spieler nimmt 1, 2 oder 3 Energien (d.h. Edelsteine) verschiedener Farben aus demselben Maya-Fluss (vertikale Spalte). Sind zwei Farben gleich, können höchstens zwei Energien genommen werden, da die gewählten Energien unterschiedlich sein müssen.
  
Wenn ein Spieler Energie von einem Fluss nehmen möchte, der mindestens 1 negative Energie (schwarzer Edelstein) zeigt, muss er diesen nehmen, mit oder ohne andere Energie-Edelsteine verschiedener Farben.  
+
Wenn ein Spieler Energie von einem Fluss nehmen möchte, der mindestens 1 negative Energie (schwarzer Edelstein) zeigt, muss er diesen nehmen, mit oder ohne andere Energie-Edelsteine verschiedener Farben.
  
  
=== Schritt 2 Energie platzieren ===
+
=== Schritt 2: Energie platzieren ===
  
 
Alle Energien, die ein Spieler genommen hat, müssen an denselben Ort gelegt werden:
 
Alle Energien, die ein Spieler genommen hat, müssen an denselben Ort gelegt werden:
Zeile 58: Zeile 57:
 
- Eine Bewegung ist erlaubt, wenn auf jedem Chakra, das Sie überqueren und/oder erreichen, ein freies Feld ist.
 
- Eine Bewegung ist erlaubt, wenn auf jedem Chakra, das Sie überqueren und/oder erreichen, ein freies Feld ist.
  
- Die angegebenen Züge sind nicht gleichzeitig: Der Spieler wählt, in welcher Reihenfolge sie ausgeführt werden.  
+
- Die angegebenen Züge sind nicht gleichzeitig: Der Spieler wählt, in welcher Reihenfolge sie ausgeführt werden.
  
- Ist ein Chakra harmonisiert (vollständig mit gleichfarbiger Energie gefüllt), kann eine Energie dieses Chakra "überspringen", ohne dass dies auf die ausgeführten Züge angerechnet wird.  
+
- Ist ein Chakra harmonisiert (vollständig mit gleichfarbiger Energie gefüllt), kann eine Energie dieses Chakra "überspringen", ohne dass dies auf die ausgeführten Züge angerechnet wird.
  
  
Zeile 90: Zeile 89:
 
'''Wichtig!''' Wurde ein Inspirationsplättchen in die Kerbe neben dem harmonisierten Chakra gelegt, nimmt der Spieler es sofort zurück.
 
'''Wichtig!''' Wurde ein Inspirationsplättchen in die Kerbe neben dem harmonisierten Chakra gelegt, nimmt der Spieler es sofort zurück.
  
Harmonisierte Charka werden von sich bewegenden Energien übersprungen und zählen nicht mehr mit.  
+
Harmonisierte Charka werden von sich bewegenden Energien übersprungen und zählen nicht mehr mit.
  
  
 
=== EINE NEGATIVE ENERGIE ABMILDERN ===
 
=== EINE NEGATIVE ENERGIE ABMILDERN ===
  
Wenn eine negative Energie (schwarz) die "Erde" (den Bereich unter dem roten Chakra) erreicht, gilt diese Energie als gemildert. Die Anzahl der gemilderten Energien, die die "Erde" aufnehmen kann, ist unbegrenzt. Jede davon ist am Ende des Spiels 1 Punkt wert.
+
Wenn eine negative Energie (schwarz) die "Erde" (den Bereich unter dem roten Chakra) erreicht, gilt diese Energie als gemildert. Die Anzahl der gemilderten Energien, die die "Erde" aufnehmen kann, ist unbegrenzt. Jede davon ist am Ende des Spiels 1 Punkt wert.
  
 
== Meditieren ==
 
== Meditieren ==
Zeile 121: Zeile 120:
  
  
== Spielende Ende des Spiels ==
+
== Spielende ==
  
Das Spielende wird ausgelöst, wenn ein Spieler am Ende seines Zuges mindestens '''fünf harmonisierte Chakras hat.'''
+
Das Spielende wird ausgelöst, wenn ein Spieler am Ende seines Zuges mindestens '''fünf harmonisierte Chakras hat'''.
  
 
Die aktuelle Runde wird zu Ende gespielt, so dass alle Spieler die gleiche Anzahl an Zügen haben (siehe das Plättchen "Erster Spieler").
 
Die aktuelle Runde wird zu Ende gespielt, so dass alle Spieler die gleiche Anzahl an Zügen haben (siehe das Plättchen "Erster Spieler").
Zeile 139: Zeile 138:
 
- 1 Punkt für jede gemilderte Energie; (''Hinweis: Negative Energie, die sich noch auf der Spielertafel befindet, zählt nicht als negative Punkte.'')
 
- 1 Punkt für jede gemilderte Energie; (''Hinweis: Negative Energie, die sich noch auf der Spielertafel befindet, zählt nicht als negative Punkte.'')
  
- '''Harmonisierungsbonus:''' Jeder Spieler zählt auf seinem Spielbrett die Anzahl der ausgerichteten harmonisierten Chakren, von unten nach oben. Der/die Spieler mit den meisten so ausgerichteten Chakras erhält/erhalten 2 Punkte.
+
- '''Harmonisierungsbonus:''' Jeder Spieler zählt auf seinem Spielbrett die Anzahl der ausgerichteten harmonisierten Chakren, von unten nach oben. Der/die Spieler mit den meisten so ausgerichteten Chakren erhält/erhalten 2 Punkte.
  
 
Beispiel:
 
Beispiel:
Zeile 155: Zeile 154:
 
Der zweite Spieler erhält Punkte:
 
Der zweite Spieler erhält Punkte:
  
- Für das harmonisierte Chakra - 10 Punkte (blau - 4; gelb - 3; orange - 2, rot - 1)
+
- Für das harmonisierte Chakra - 10 Punkte (blau - 4; gelb - 3; orange - 2; rot - 1)
  
 
- Für die gemilderte Energie - 0 Punkte
 
- Für die gemilderte Energie - 0 Punkte
Zeile 163: Zeile 162:
 
Gesamt: 12 Punkte
 
Gesamt: 12 Punkte
  
 +
Der erste Spieler gewinnt.
 +
 +
= Modul A =
 +
Zusätzlich kommen pro Spieler noch drei weiße (positive) Energien in den Universumsbeutel. Für diese gelten grundsätzlich die gleichen Regeln, wie für die schwarzen (negativen) Energien, d.h. wenn eine Energie genommen wird MUSS eine positive Energie gezogen werden. Wichtig: Liegen in einem Strom sowohl positive wie negative Energien, muss NUR EINE von beiden Energien genommen werden.
 +
 +
=== Temporäre Harmonisierung ===
 +
Liegt eine positive Energie in einem Feld, in dem eine zum Feld "passende" und eine weitere beliebige Energie liegt, dann gilt das Feld als temporär harmonisiert und wird im Bedarfsfall übersprungen, so als wenn drei passende Energien auf dem Feld liegen.
  
Der erste Spieler gewinnt.
+
=== Yin-Yang Effekt ===
 +
Wenn am Ende eines Spielzugs in einem Feld sowohl eine positive als auch eine negative Energie liegen, dann tauscht der Spieler die beiden gegen ein halbes Yin-Yang Symbol ein das am Ende des Spiels einen Punkt wert ist. Hat der Spieler bis dahin ein oder mehrere komplette Yin-Yang Symbole bringt ihm jedes drei Punkte ein.
 +
 
 +
= Modul B =
 +
hab ich noch nicht gespielt
 +
 
 +
= Modul C =
 +
hab ich noch nicht gespielt
 +
 
 +
= Modul D =
 +
Es werden zwei Zielkarten ausgelegt. Der erste, der eines der Ziele erfüllt erhält am Ende des Spiels zwei Punkte, der zweite bekommt einen Punkt.

Aktuelle Version vom 28. Juni 2021, 17:05 Uhr

Komponenten & Aufbau

- Das gewöhnliche Lotus Board hat 7 farbige Karma-Felder für die verdeckten Plenitude Tokens. Jedes Plättchen zeigt einen Wert von 1 bis 4, der die Anzahl der Füllepunkte angibt, die ein Spieler gewinnt, wenn er das entsprechende Chakra harmonisiert hat.

- Die untere Hälfte des Lotus-Boards hat drei vertikale Ströme des Maya-Flusses, die die Energie-Edelsteine halten.

- Jeder Spieler hat 5 schwarze Inspirationsplättchen und ein zufällig zugeteiltes farbiges Meditationsplättchen, auf dem der Anfangswert eines Plenumplättchens zu sehen ist.


Ziel

Erreichen Sie die höchste Stufe der Fülle, indem Sie drei Energieplättchen der richtigen Farbe auf die entsprechenden Chakren legen.


Spielzug

Während seines Zuges führt der Spieler eine dieser 3 Aktionen aus:

- Energie empfangen (d.h. Edelstein nehmen)

- Energie kanalisieren (d.h. Arbeiter nutzen, i.d.R. für eine Bewegung der Energien)

- Meditieren (d.h. Arbeiter zurückholen, Wert des Chakras ansehen)


Energie-Edelsteine empfangen

Schritt 1: Energie-Edelsteine nehmen

Der Spieler nimmt 1, 2 oder 3 Energien (d.h. Edelsteine) verschiedener Farben aus demselben Maya-Fluss (vertikale Spalte). Sind zwei Farben gleich, können höchstens zwei Energien genommen werden, da die gewählten Energien unterschiedlich sein müssen.

Wenn ein Spieler Energie von einem Fluss nehmen möchte, der mindestens 1 negative Energie (schwarzer Edelstein) zeigt, muss er diesen nehmen, mit oder ohne andere Energie-Edelsteine verschiedener Farben.


Schritt 2: Energie platzieren

Alle Energien, die ein Spieler genommen hat, müssen an denselben Ort gelegt werden:

- Entweder ganz oben, auf die Bhagya-Blasen, oberhalb des lila Chakras; jede Blase kann nur eine Energie aufnehmen;

- oder direkt auf ein Chakra, dann wird aber ein Inspirationsplättchen (Arbeiter) in die Kerbe neben dem Chakra gelegt; jedes Chakra kann bis zu 3 Energien aufnehmen. Befindet sich bereits ein Inspirationsplättchen in der Kerbe, ist es nicht mehr erlaubt, Energie direkt auf dieses Chakra zu legen.

Energie kanalisieren (Bewegung)

Der Spieler legt eines seiner Inspirationsplättchen auf eines der 8 Inspirationsfelder (Bewegung) seines Spielbretts, falls sich dort noch kein Plättchen befindet.

Dann führt er die entsprechende Aktion aus.


BEWEGUNGSREGELN

- Alle Bewegungen, die durch die gewählte Aktion angezeigt werden, müssen ausgeführt werden. Wenn das nicht möglich ist, kann diese Aktion nicht gewählt werden.

- Eine Bewegung ist erlaubt, wenn auf jedem Chakra, das Sie überqueren und/oder erreichen, ein freies Feld ist.

- Die angegebenen Züge sind nicht gleichzeitig: Der Spieler wählt, in welcher Reihenfolge sie ausgeführt werden.

- Ist ein Chakra harmonisiert (vollständig mit gleichfarbiger Energie gefüllt), kann eine Energie dieses Chakra "überspringen", ohne dass dies auf die ausgeführten Züge angerechnet wird.


Aktionen

Erklärung der Aktionsfelder, diese erschließen sich aus den Pfeilsymbolen.

1. Bewegen Sie drei Energie-Edelsteine um ein Chakra nach unten.

2. Eine Energie um zwei Chakras nach unten und eine weitere Energie um ein Chakra.

3. Bewegen Sie eine Energie um drei Chakren nach unten.

4. Bewegen Sie eine Energie um zwei Chakras nach oben.

5. Bewegen Sie zwei Energien um ein Chakra nach oben.

6. Bewegen Sie in der gewünschten Reihenfolge eine Energie nach unten und eine andere Energie um ein Chakra nach oben.

7. Bewegen Sie eine Energie um ein Chakra nach oben ODER nach unten.

8. Legen Sie eine erleichterte Energie ab (ein schwarzer negativer Energie-Edelstein, der schon nach ganz unten gewandert ist), und wählen Sie dann eine beliebige Energie. Sie müssen sie in eine verfügbare Bhagya-Blase ganz oben platzieren.


EIN CHAKRA HARMONISIEREN

Ein Chakra ist harmonisiert, wenn ein Spieler 3 Energien seiner Farbe auf ihm gesammelt hat.

Wichtig! Wurde ein Inspirationsplättchen in die Kerbe neben dem harmonisierten Chakra gelegt, nimmt der Spieler es sofort zurück.

Harmonisierte Charka werden von sich bewegenden Energien übersprungen und zählen nicht mehr mit.


EINE NEGATIVE ENERGIE ABMILDERN

Wenn eine negative Energie (schwarz) die "Erde" (den Bereich unter dem roten Chakra) erreicht, gilt diese Energie als gemildert. Die Anzahl der gemilderten Energien, die die "Erde" aufnehmen kann, ist unbegrenzt. Jede davon ist am Ende des Spiels 1 Punkt wert.

Meditieren

Wenn ein Spieler meditiert, führt er diese 2 Aktionen aus:

- Inspiration (Arbeiter) nehmen

- Schauen


Inspiration nehmen

Er nimmt alle seine Inspirationsplättchen zurück, die er auf Inspirationsfelder gelegt hat.

Wichtig! Beim Meditieren kann ein Spieler keine Inspirationsplättchen zurücknehmen, die er in die Aussparungen neben den Chakren gelegt hat.


WÄHLEN

Er wählt ein neues farbiges Meditationsplättchen, legt es auf sein individuelles Spielbrett neben das gleichfarbige Chakra und schaut sich heimlich das zugehörige Plenumsplättchen an.

Hinweis: Ein Spieler kann auch dann meditieren, wenn nicht alle seine Inspirationsplättchen verwendet werden.


Spielende

Das Spielende wird ausgelöst, wenn ein Spieler am Ende seines Zuges mindestens fünf harmonisierte Chakras hat.

Die aktuelle Runde wird zu Ende gespielt, so dass alle Spieler die gleiche Anzahl an Zügen haben (siehe das Plättchen "Erster Spieler").


Endwertung

Die 7 Plenitude-Plättchen, die auf dem Lotus-Board platziert sind, werden aufgedeckt und jeder Spieler zählt seine Plenitude-Stufe.

Die Spieler erhalten:

- 1 bis 4 Punkte für jedes harmonisierte Chakra;

- 1 Punkt für jede gemilderte Energie; (Hinweis: Negative Energie, die sich noch auf der Spielertafel befindet, zählt nicht als negative Punkte.)

- Harmonisierungsbonus: Jeder Spieler zählt auf seinem Spielbrett die Anzahl der ausgerichteten harmonisierten Chakren, von unten nach oben. Der/die Spieler mit den meisten so ausgerichteten Chakren erhält/erhalten 2 Punkte.

Beispiel: Bild zur Beispiel-Wertung siehe: https://en.doc.boardgamearena.com/File:Chakra_harmonization_bonus.png

Der erste Spieler erhält die Punkte:

- Für das harmonisierte Chakra - 12 Punkte (blau - 4; hellblau - 2; grün - 1; gelb - 3; orange - 2)

- Für die gemilderte Energie - 2 Punkte (je 1 Punkt)

Gesamt: 14 Punkte


Der zweite Spieler erhält Punkte:

- Für das harmonisierte Chakra - 10 Punkte (blau - 4; gelb - 3; orange - 2; rot - 1)

- Für die gemilderte Energie - 0 Punkte

- Harmonisierungsbonus: 2 Punkte (Hinweis: Obwohl der erste Spieler eine Sequenz von 5 ausgerichteten harmonisierten Chakras gebildet hat, beginnt diese nicht von unten. Der zweite Spieler beginnt seine Sequenz mit dem roten Chakra und zählt als der Spieler mit den meisten so ausgerichteten Chakras und erhält 2 Füllepunkte)

Gesamt: 12 Punkte

Der erste Spieler gewinnt.

Modul A

Zusätzlich kommen pro Spieler noch drei weiße (positive) Energien in den Universumsbeutel. Für diese gelten grundsätzlich die gleichen Regeln, wie für die schwarzen (negativen) Energien, d.h. wenn eine Energie genommen wird MUSS eine positive Energie gezogen werden. Wichtig: Liegen in einem Strom sowohl positive wie negative Energien, muss NUR EINE von beiden Energien genommen werden.

Temporäre Harmonisierung

Liegt eine positive Energie in einem Feld, in dem eine zum Feld "passende" und eine weitere beliebige Energie liegt, dann gilt das Feld als temporär harmonisiert und wird im Bedarfsfall übersprungen, so als wenn drei passende Energien auf dem Feld liegen.

Yin-Yang Effekt

Wenn am Ende eines Spielzugs in einem Feld sowohl eine positive als auch eine negative Energie liegen, dann tauscht der Spieler die beiden gegen ein halbes Yin-Yang Symbol ein das am Ende des Spiels einen Punkt wert ist. Hat der Spieler bis dahin ein oder mehrere komplette Yin-Yang Symbole bringt ihm jedes drei Punkte ein.

Modul B

hab ich noch nicht gespielt

Modul C

hab ich noch nicht gespielt

Modul D

Es werden zwei Zielkarten ausgelegt. Der erste, der eines der Ziele erfüllt erhält am Ende des Spiels zwei Punkte, der zweite bekommt einen Punkt.